MENÜ NYIT
MENÜ ZÁR

Eine lebendige Burg in Zemplén

Als Schauplatz einer eigenartigen historischen Rekonstruktionsarbeit gilt Füzér im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén, eine der übrig gebliebenen wenigen besonderen ungarischen Burgen.

Bis zum Ende 2015 wird das Gebäude des Burgkomplexes mit der Absicht rekonstruiert, dass sich die Besucher als Bestandteil des Burglebens fühlen.

Die von der Umgebung herausragende Burg, welche die Zempléner Gegend bewacht, führt die Besucher mit ihren echten Besonderheiten in die Zeit zurück.

Das Ziel der touristischen Entwicklung ist es, dass Burg Füzér – unter Beachtung der erhalten gebliebenen Quellen aus dem 16-17. Jahrhundert – ein würdiger Schauplatz dieser sehr vielschichtigen Periode der ungarischen Geschichte, des Alltags der Bewohner und der Sitten der Zeit wird. All das wollen wir mit zeitgetreuen Baulösungen, mit einer inneren Einrichtung, die nach den zeitgenössischen Aufzeichnungen angefertigt wurde, ferner mit der Vorstellung von Handwerkerberufen, die an das Jahrhundert erinnern und die entsprechende Funktion haben, erreichen.

Durch das Investment bekommt die Burg seinen mittelalterlichen Glanz zurück, es werden der Palastflügel, die Burgkapelle und der Gebäudeteil der unteren Bastei erneuert; deren Begehung garantiert für Familien und Schüler ein spannungsvolles Programm.

Nach dem Investment können die Besucher die Schatzkammer, den Alltag der Burgbewohner im 16-17. Jahrhundert, die Baugeschichte der Burg, die Geschichte der Bewahrung der Ungarischen Heiligen Krone durch eine interaktive Ausstellung kennen lernen.

Die Ortschaft bietet ihren Gästen ein komplexes Dienstleistungspaket: Die Gäste werden vom zur Burg gehörenden Besucherzentrum, dem Heimatmuseum und dem Handwerkerhaus erwartet, sie können eine der schönsten reformierten Dorfkirchen in Ungarn bewundern, auf den berühmtesten Tourenrouten Ausflüge machen, und den Nagy-Milic besteigen, von dem es eine wunderschöne Aussicht auf Zemplén und den Bergzug der Karpaten gibt.